Lexalgo formalisiert die Arbeit von Experten und modelliert Fach-Know-how. Unsere Software kann juristische und weitere regelbasierte Prüfungen teil-automatisieren und überall dort, wo juristische Sachverhalte bisher mit großem personellem Einsatz erfasst und bearbeitet werden müssen, Komplexität und Aufwand reduzieren. Die Einsatzmöglichkeiten sind vielfältig und groß. Insbesondere bei häufig auftretenden Fällen, anspruchsvolleren Prüfungen oder bei großen Datenmengen hilft der Einsatz von Lexalgo-Modulen, Ressourcen zu sparen und schneller Ergebnisse zu erzielen.

Lexalgo-Module sind individuelle Expertensysteme für Einzelprobleme.

Unternehmensabläufe werden zunehmend mit Geschäftsregeln und -prozessen automatisiert. Nur Bereiche mit juristischen Daten müssen noch manuell bearbeitet werden. Bisher verhindert die semantische Komplexität von Sachverhalten und der Rechtssprache automatische Unterstützungen. Wir helfen, in juristischen Abläufen die Daten zu finden, die sich für einen teil-automatisierten Ablauf eignen. Auf dieser Grundlage modellieren wir Workflows, die Expertenwissen konservieren und juristische Prüfungen beschleunigen und vereinfachen. Wissen und Wissensanwendung werden intelligent verwaltet und mit bestehenden Prozessen verknüpft. Mit Hilfe unserer Technik können z.B. Sachbearbeiter, denen das Fachwissen anderer Abteilungen fehlt, selbst Entscheidungen treffen, ohne erst mit der Fachabteilung (zum Beispiel der Rechtsabteilung) Rücksprache halten zu müssen.

Lexalgo-Module aktivieren ein enormes Einsparpotential. 

Wir können juristische Prüfungsprozesse beschleunigen und vereinfachen – wo bisher große Teams zum Beispiel Kundenreklamationen erfassen, sortieren, bearbeiten und weiterleiten, reduzieren unsere Module Aufwand und Zeit. Deutlich weniger Mitarbeiter bearbeiten vorsortierte, formalisierte Akten – die Automationen schmelzen komplexe manuelle Erfassungen und Entscheidungen auf einen Bruchteil zusammen. Unsere Module können Reduktionen von 50 bis über 80% von Zeit und Personalaufwand erzielen, mit höherer Sicherheit, Akkuratesse und vor allem Wartbarkeit. Dass wir dabei das vorhandene Wissen im Unternehmen konservieren, aufbereiten und erweiterbar machen, ist dabei sogar fast nur ein Nebeneffekt.

Unsere Berater entwickeln diese Module in Zusammenarbeit mit Fachabteilungen unserer Kunden und/oder externen Fachleuten. Mit wenigen Einschränkungen können wir verschiedenste juristische Fragestellungen in einer formalisierten Struktur abbilden. Voraussetzungen sind lediglich, dass die zu modellierende Problemstruktur häufig und wiederholt auftritt, rechtlich eindeutig und geklärt ist und dass Unschärfen wie unbestimmte Rechtsbegriffe oder stark auslegungsbedürftige Tatbestandsmerkmale auf eindeutige Werteschemata reduziert werden können.